Erste gewinnt Torfestival an der Habuche

Bezirksliga 5: RW Lennestadt-Grev. – SVO.Eins 3:7 (3:3)

Es war der „El Classico“ auf Kreisebene – zumindest zu guten alten Verbandsligazeiten. An der „Habuche“ wurden so manche Schlachten geschlagen. Aber auch heute, rund 13 Jahre nach dem letzten Duell beider Teams. Und die Zuschauer sollten ihren Spaß haben, denn insgesamt fielen zehn Tore.

Der SVO hatte sich zu Beginn des Spiels einiges vorgenommen, galt es doch eine Leistungssteigerung gegenüber der letzten beiden Spiele abzuliefern. Und das tat die Weller-Elf auch. So war es Michael May, der die gelb-schwarzen nach 7.Spielminuten zum ersten Mal jubeln ließ. Und nach 14.Minuten legte Kapitän Janis Kipping das 2:0 nach. So konnte es weitergehen.

Aber die Grevenbrücker zeigten Moral und kamen per Doppelschlag von Labinot Recica (28.+32.) zum verdienten 2:2-Ausgleich. Doch keine zwei Minuten später führte erneut der SVO. Diesmal knipste Fabian Kolb zur 3:2 Führung. Aber auch diese hatte nur 42 Sekunden bestand, denn Omar Radoncic konnte erneut für RWL zum 3:3 ausgleichen. Ein Wahnsinnsspektakel für die rund 150 Zuschauer. So ging es zum Durchatmen in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild. Es war ein offenes Spiel, wo erneut Michael May den Torreigen eröffnen sollte. Er legte zur 4:3-Führung (56.) vor und konnte in der 63.Spielminute seinen dritten Treffer am heutigen Tage bejubeln. Der SVO lag mit 5:3 in Front, sollte aber nichts heißen, wie man im ersten Durchgang feststellen musste. Doch diesmal hielt der Abwehrverbund und ließ keinen weiteren Gegentreffer zu. Allerdings dauerte es auch bis zu 88.Spielminute, ehe Luca Valido den Deckel zum 6:3 auf die Partie setzte. Fabian Kolb erzielte mit dem Schlusspfiff noch das 7:3 für den SVO.

Durch den heutigen Sieg kletterte die Weller-Elf mit 15 Punkten auf Platz 5. Allerdings sind es nur 2 Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz 12. Eine enge Geschichte.

So heißt es im kommenden Heimspiel gegen den TuS Plettenberg nachlegen. Anstoß ist bereits um 14:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.