SVO.Eins stürmt Rosengarten

Bezirksliga 5: SuS Niederschelden – SVO.Eins 0:5 (0:1)

Die Weller-Elf hat einen fulminanten Auswärtssieg eingefahren. Mit 5:0 wurde der gefürchtete Rosengarten gestürmt. Es war ein verdienter Erfolg gegen den Angstgegner vom SuS Niederschelden.

Dabei ging es alles andere als gut los. Bereits nach zehn Spielminuten musste Kapitän Janis Kipping verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Mit einer Oberschenkelverletzung wird er wohl längere Zeit ausfallen. Gute Besserung, Janis.

Zudem mussten die Siepenkicker zwei gefährliche Situationen überstehen, wo Keeper Marvin Scherreiks sein Können unter Beweis stellen konnte.

Doch die gelb-schwarzen fingen sich wieder und verkrafteten die vermeintlichen Rückschläge bravourös. Umso erfreulicher war auch der Führungstreffer in der 18.Spielminute durch Michael May (Foto). Kubilay Basoglu brachte unsere Nr.10 in Position, der mit einer tollen Direktabnahme die Kugel unhaltbar in die Maschen drosch – Marke Tor des Monats.

Das gab dem SVO Sicherheit, auch wenn man noch eine brenzlige Situation überstehen musste. Auf der anderen Seite wurde es versäumt, den zweiten Treffer nachzulegen. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff legten die Jungs vom Siepen los wie die Feuerwehr. So konnte Jan-Niklas Mockenhaupt nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Michael May (48.) souverän.
Damit aber nicht genug. Nur 180 Sekunden später konnte Michi May seinen dritten Treffer bejubeln.

Der in den letzten Spielen immer besser werdende Fabian Kolb traf kurze Zeit später sogar zum 4:0 (54.). Dies war sicherlich die Vorentscheidung.

Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen blieb die Weller-Elf weiter “on fire“, ließ nicht locker, gewann die Zweikämpfe und spielte weiter nach vorne. Dies sollte belohnt werden. Der eingewechselte Sercan Arslan traf zum 5:0 (71.).

Es sollte nichts mehr anbrennen und so war es ein verdienter Auswärtserfolg am Rosengarten.

Am Sonntag folgt ein weiteres schweres Auswärtsspiel am Hoorwasen in Holzhausen. Gegner ist die SG Hickengrund, die man auf heimischen Terrain nicht unterschätzen sollte.

Bild: SZ / Uwe Bauschert