SVO.Ü50 verabschiedet sich aus Pokal

Ü50-Kreispokal-Rückspiel: SV 04 Attendorn – SVO.Ü50 6:2 (2:0)

Am gestrigen Abend ist unsere Ü50 im Kreispokal ausgeschieden. Gegen den starken SV 04 Attendorn gab es auch im Rückspiel eine 2:6-Niederlage. Diesmal im Hansastadion. Bereits im Hinspiel verloren die Jungs von Lothar Halbe mit 0:7.

Viele Teams wären erst gar nicht zum Rückspiel angetreten, aber unsere Jungs wollten das Spiel nicht herschenken, zumal die Spiele der Altligisten immer weniger werden.

So nahm man die Fahrt am Biggesee entlang in die Hansestadt auf sich, auch wenn die Chance auf ein Wunder äußerst gering war. Dafür ist das Team vom SV 04 mit den ehemaligen und erfahrenen Spielern wie Ralf Sonnenberg, Marc Kümhof, Thomas Breidebach, Oliver Schmelzer und Stefan Herbrechter einfach zu gut aufgestellt.

Trotzdem hielt das Team in den ersten Minuten gut mit, musste aber in der 11. und 14.Spielminute die ersten Gegentreffer hinnehmen. Auch nach dem Seitenwechsel trafen die Favoriten aus Attendorn unmittelbar nach Wiederanpfiff zum 3:0, was zugleich die Vorentscheidung war. Etwas Hoffnung keimte nochmal auf, als Bernd Diekmann der Anschlusstreffer (27.) gelang.

Aber die Attendorner antworteten kurze Zeit später und gingen mit einem Doppelpack in der 35.+36. Spielminute auf 5:1 in Front. In der torreichen Schlussphase gelang Andreas Schrage der erneute Anschlusstreffer zum 2:5 (38.), ehe die Hansestädter mit dem Schlusspfiff das 6:2 erzielten.

Trotzdem gingen die Siepenkicker mit erhobenem Hauptes vom Platz, denn gegen eine starke und überlegene Attendorner Mannschaft darf man verlieren.

Aufstellung SVO.Ü50: Christian Hehmann (Tor), Bernd Diekmann, Rainer Epe, Lothar Halbe, Berti Hetzel, Lorenz Junker, Fabio Mariano, Hubert Reddig, Andreas Schrage und Thomas Stahl