Testspiel-Niederlage am Kreuzberg

Freundschaftsspiel SpVg Olpe – SVO.Eins 6:1 (2:1)

Im ersten Freundschaftsspiel im Jahr 2022 gab es am Olper Kreuzberg eine deutliche 6:1-Niederlage gegen den ambitionierten Landesligisten. Trotz zahlreicher Ausfälle auf Ottfinger Seite war es ein guter Test, auch wenn das Ergebnis eindeutig ausfiel.

Dabei fing es ganz gut an für die Weller-Elf, denn Mathias Hartwig brachte die gelb-schwarzen bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Ein lang geschlagener Freistoß konnte von den Gastgebern nur schlecht geklärt werden, so dass Matze den Ball ohne Mühe von der Strafraumgrenze ins linke obere Eck zirkeln konnte.

In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wo die Spielvereinigung optisch und auch spielerisch überlegen war, die Siepen-Kicker aber beherzt verteidigten und auch versuchten Konter über Launor Frangi, Michael May oder Nicolas Bröcher anzuschieben.

Trotz aller Abwehrversuche erzielten die Olper nach einer Viertelstunde den Ausgleich und kamen nach 27.Spielminuten sogar zum 2:1-Führungstreffer. Sicherlich waren beide Treffer vermeidbar, da zuvor individuelle Fehler vorausgingen, die der Gegner aber eiskalt ausnutzte.

Anders sah es auf der Ottfinger Seite aus. Die wenigen (Konter-) Möglichkeiten für den SVO wurden schlecht ausgespielt, endeten mit einem Fehlpass oder verfehlten das Ziel. Hier merke man aber auch, dass die SpVg in der Vorbereitung schon ein Schritt weiter war, während die Weller-Elf in der vergangenen Woche improvisieren musste, da sich der Siepen noch im Winterschlaf befindet und unbespielbar war.

Nach dem Wechsel erhöhte der Landesligist nochmal die Schlagzahl. So war es nur eine Frage der Zeit, wann der dritte Treffer fallen würde. In der 61.Spielminute war es dann soweit. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr schwanden zudem den gelb-schwarzen die Kräfte, so dass die Olper wenig später (71.) auf 4:1 erhöhen konnten.

Eine gute Tormöglichkeit vergab noch Nicolas Bröcher, der eine gute Schussmöglichkeit hatte, den Ball aber über das Tor schoss. Weitere Konterversuche über May und Florian Richstein blieben in der Abwehrreihe der weiß gekleideten Heimmannschaft hängen.

Mit einem Olper Doppelschlag in den Schlussminuten (88.+90.) endete das Testspiel schließlich mit 6:1 für die Griffel-Elf.

Aufstellung SVO.Eins: Böcher (46. S.Richstein) – Bender, Kipping, Müller, Schymura (46. Eric Bröcher) – Frangi (46. F.Richstein), Basoglu, Hartwig, N.Bröcher, Hetzel, – May

Schreibe einen Kommentar