SVO.Eins bezwingt Angstgegner am Siepen

Bezirksliga 5: SVO.Eins – SC LWL 05 3:1 (1:0)

Es geht doch. Endlich konnten die Jungs vom Siepen ihren „Angstgegner“ SC LWL 05 vor 268 Zuschauern am heimischen Siepen bezwingen. Am Ende gab es einen 3:1-Erfolg.

Von Beginn an hatte die Weller-Elf mehr Ballbesitz und erspielte sich Chancen auf den Führungstreffer. Dieser sollte dann auch in der 18.Spielminute fallen. Eine von Michael May getretene Ecke konnte Jan-Niklas Mockenhaupt erfolgreich verwerten – 1:0.

Danach kontrollierten die Gelb-Schwarzen das Spielgeschehen, verpassten aber ein weiteres Tor. So ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Siepenkicker ließen den Ball in den eigenen Reihen ordentlich laufen, so dass das 2:0 folgerichtig in der 63.Spielminute fiel. Torschütze war Michael May.

Doch danach änderte sich plötzlich das Bild, da aus unerklärlichen Gründen der Faden verloren und durch eigene Fehler die Gäste aus LWL stärker wurden.

So kam es wie es kommen musste. Beim 2:1-Anschlusstreffer (73.) kamen die Gäste sogar in Überzahl auf SVO.Keeper Marvin Scherreiks zu, so dass Pascal Extremera Mayo unbedrängt einschieben konnte.

Anschließend musste eine weitere kritische Phase überstanden werden, wo der SVO Glück hatte, dass ein Ball an die Querlatte klatschte und Keeper Marvin Scherreiks zwei mal überragend hielt.

Erleichterung und Jubel zugleich beim 3:1 in der Schlussphase (87.) des Spiel. Eingeleitet durch ein tolles Pressing von Fidel Delibalta, der den Ball erobern konnte und Michael May besser postiert sah. Sein trockener Schuss ins Eck sollte die Erlösung und zugleich das Endergebnis sein.

Alles in allem ein verdienter (Arbeits-) Sieg.

Glückwunsch, Jungs!

Fotos: Sina Kipping