Zwei Siege und eine Niederlage

Am heutigen Sonntag konnten die Herren des SVO zwei Siege bejubeln und mussten eine schmerzliche Niederlage hinnehmen.

Beginnen wir mit der Niederlage. Leider musste sich die Dritte Welle von unserem SVO mit 0:2 am heimischen Siepen gegen die Dritte des VSV Wenden geschlagen geben. Aktuell belegt die Fischbach Elf den 10. Platz der Kreisliga D. Der FC Altenhof II setzte heute in der Kreisliga D übrigens SIEBEN Spieler aus dem vermeintlichen Kader der Bezirksliga Truppe ein und hat auch nur einen Punkt Vorsprung. Daher Kopf hoch und weitermachen! Wir stehen zu Euch!

Die Zweite Welle hatte heute ihr schweres Auswärtsspiel bei SF Azadi Attendorn. Im letzten Spiel unserer Gegner kochten die Gemüter hoch. Heute war alles friedlich und wir konnten uns am Ende nicht unverdient mit 0:1 durchsetzen. Pierre Torkel besorgte mit einem verwandelten Elfmeter den Siegtreffer für unsere Farben. Bemerkenswert ist, dass Pierre als Joker das Vertrauen von KES bekam und die Verantwortung übernahm. In der Truppe ist klar zu erkennen, einer für alle und alle für einen! Nur der SVO!!! Weiter so Jungs und hoffentlich auf eine stolze Kulisse für das vorgezogene Spiel gegen den RSV Listertal II am Samstag den 02.11. um 16 Uhr am heimischen Siepen! Hier gilt es die Tabellenführung gegen den RSV Listertal I zu verteidigen.

Die Jungs um Uwe Kipping hatten es am heutigen Sonntag mit dem FC Eiserfeld zu tun. Deren Trainer Jan Fünfsinn im Spiel gegen die Fortuna aus Freudenberg, welches er beobachte, Ansatzpunkte gegen unsere Jungs gefunden hatte und sich etwas ausrechnete. In der ersten Halbzeit hieß es 0:0. Der FCE fand keine Mittel und Wege unsereAbwehr zu überwinden. Im zweiten Durchgang erzielte Enno Balijaj das 0:1 in der 78. Minute. Fabian Kolb steuerte in der 86. Minute das 0:2 bei. In der 2ten Minute der Nachspielzeit gelang dem FCE noch der Anschlusstreffer. Danach war das Spiel jedoch beendet. Somit verbleibt der SVO.Eins auf dem 5ten Tabellenplatz, konnte nach Punkte jedoch um 3 auf den Tabellenführer verkürzen. Der TSV Weißtal hat sein Auswärtsspiel beim VfR Rüblinghausen mit 4:2 verloren. Nächsten Sonntag gastiert jener Tabellenführer Besieger am Siepen. Auf geht’s Jungs und weiter so. Besonders erfreulich war, dass Nico Bröcher heute wieder nach seiner Verletzung in das Spielgeschehen eingreifen konnte. Hoffen wir, dass die nächsten Verletzten bald auch zurück kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.